Newsletter
Ausgabe 03/2016
   
 

Das Land ist gut vorangekommen

Positive Bilanz von Ministerpräsident Erwin Sellering

Gute Nachrichten für das Land gab es bei der Regierungsbilanz von Ministerpräsident Erwin Sellering. Mecklenburg-Vorpommern hat an Wirtschaftskraft gewonnen und ist heute wirtschaftlich deutlich breiter aufgestellt als zur Jahrtausendwende. Auch die Arbeitslosigkeit ist deutlich zurückgegangen. „Eine großartige Leistung der Unternehmer und der Arbeitnehmer“, so Sellering. „Die Zahl der Arbeitslosen hat sich in den letzten zehn Jahren mehr als halbiert. Es sind 50.000 zusätzliche sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstanden.“ Das Land ist in den letzten Jahren gut vorangekommen. 
weitere Informationen
Quelle: PM der Staatskanzlei Nr. 119/2016

nach oben
 
 
 

Stellenangebote in der Region Vorpommern

Informieren Sie sich über offene Stellen in der Region

Anklam Extrakt GmbH
Die Anklam Extrakt GmbH ist ein junges Unternehmen das qualitativ hochwertige Pflanzenextrakte für verschiedene Industriezweige produziert und vertreibt.

CTA / Laborant in der Qualitätskontrolle (m/w)

ASB RV Vorpommern-Greifswald e.V.
Der ASB RV Vorpommern-Greifswald e.V. ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege und in den Bereichen der Kindertagesstätten, Hilfe zur Erziehung, Jugend und Soziales, dem Rettungsdienst sowie in den begleitenden Dienstleistungen tätig. 

Einrichtungsleitung Kita Karlshagen 

Einrichtungsleitung Kita „Friedrich Fröbel“ 

Pädagogische Fachkraft „Oase Dennin“ 

Sozialarbeiter Bereich Ambulante Familienhilfe (m/w)  

Staatlich anerkannte Erzieher (m/w) 

Cheplapharm Arzneimittel GmbH
Die CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH ist ein familiengeführtes Pharmaunternehmen, das weltweit Markenprodukte vertreibt. 

Die Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2016.

Diakonie-Pflegedienst gGmbH
Die Diakonie-Pflegedienst gGmbH ist ein diakonisches Unternehmen der ambulanten Alten- und Krankenpflege an 15 verschiedenen Standorten in Vorpommern, Brandenburg und Mecklenburg.

Pflegefachkräfte (m/w)

Verwaltungskraft (m/w)

HAB Hallen- und Anlagenbau GmbH
Die HAB Hallen- und Anlagenbau GmbH ist ein mittelständisches Stahlbauunternehmen das  maßgeschneiderte Anlagen für den touristischen und energetischen Anlagenbau entwickelt und erbaut und im im industriellen Anlagen- und Stahlbau erfolgreich tätig ist. 

Die INTERACT TELE SERVICE AG ist als Multichannel Contact Center konzipiert und übernimmt vertriebsorientierten Prozesse und Dienstleistungen und setzt maßgeschneiderte Outsourcing-Lösungen um.

Standortleiter (m/w)

Mitarbeiter im Bereich Terminierung (m/w)

Telefonischer Stammkundenbetreuer (m/w)

Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V.
Der gemeinnützige Verein ist als moderner Dienstleister in den Bereichen Pflege und Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe, Soziale Hilfen sowie Mitglieder- und Seniorenbetreuung tätig.

nach oben

Arbeitsplätze in der Informationstechnik angestiegen

Erfolgreiche IT-Messe in Stralsund mit positiven Aussichten.

In Vorpommern gab es im Jahr 2015 in Unternehmen der Informationstechnik-Branche 664 versicherungspflichtige Arbeitsplätze. Diese Zahlen nannte der Wirtschaftswissenschaftler Professor Michael Klotz bei der 3. IT-Messe Vorpommern in einem Vortrag zur regionalen Entwicklung des Projekts „IT1000+“ an der Fachhochschule Stralsund. Dahinter verbirgt sich das Vorhaben, bis zum Jahr 2020 über 1000 Arbeitsplätze in der IT-Branche zu schaffen. Hinter dem Verein steht ein Zusammenschluss von IT-Unternehmern und Wissenschaftlern, die das Vorhaben mit ihren Möglichkeiten nach Kräften unterstützen. Die IT-Messe in Stralsund bot optimale Bedingungen für Fachkräfte und Unternehmen zusammen zu finden um das Ziel bis 2020 zu erreichen. Auch die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH hat die Möglichkeit genutzt, um Fachkräfte über die beruflichen Chancen in der Region zu informieren und auf offene Stellen der Partner hinzuweisen.
Videorückblick der IT-Messe (Annemarie Mielke von der WFG ist ab 1:45 min. zu sehen) 
weitere Informationen

nach oben

Über 1.000 Neueinstellungen im Lehrberuf

Bundesweite Lehrerwerbekampagne zeigt Erfolge.

Insgesamt 1.355 Lehrerinnen und Lehrer hat das Land Mecklenburg-Vorpommern in den letzten vier Jahren unbefristet neu eingestellt. Im Frühjahr 2014 hat das Land eine bundesweite Lehrerwerbekampagne gestartet, um auf das Angebot an freien Stellen und die verbesserten Arbeitsbedingungen an den Schulen aufmerksam zu machen. Die Kampagne soll bis zum Jahr 2020 weitergeführt werden, weil der Lehrerbedarf an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern in den kommenden Jahren steigt. „Die Verbeamtung, Gehaltssteigerungen für Lehrkräfte an Regionalen Schulen und Gesamtschulen sowie weniger Unterricht für Klassenleiter haben den Lehrerberuf in Mecklenburg-Vorpommern attraktiver gemacht“, betonte Bildungsminister Mathias Brodkorb.
weitere Informationen

nach oben
 
 
 

Sommerakademie für Schüler an der Wirtschaftsakademie Nord

Medien- und Informatikschule lädt Schüler aller Schularten ein.

Schüler aller Schularten aus Mecklenburg Vorpommern, die an der Medien- und Informatikwelt interessiert sind, können sich für die kommende Sommerakademie anmelden. Die Medien- und Informatikschule bietet vom 18.-21.07. verschiedene Workshops an. Schüler, die sich für Programmierung interessieren, können im Workshop „Objektorientierte Anwendungsentwicklung mit Java“ kleine Spiele wie Tic Tac Toe oder Zahlenraten entwickeln.
Kreative Köpfe können am Photoshop-Workshop zum Thema „Kreativexperimente“ teilnehmen. Ziel ist es, eine Broschüre mit vielen unterschiedlichen Werken zu erstellen. 
Die Teilnahme an der Sommerakademie ist kostenfrei und wird als Praktikum bescheinigt. Anmeldungen werden bis zum 15. Juli per Mail oder telefonisch unter 03834/ 88596-220 entgegengenommen. 
weitere Informationen

nach oben

„Cleveres Köpfchen“ – 100. Ausbildungsvertrag unterzeichnet

Deutschlandweit einzigartiges Programm sichert Fachkräfte für Mecklenburg-Vorpommern.

In dem deutschlandweit einzigartigen, grenzüberschreitenden Ausbildungsprogramm „Cleveres Köpfchen!“ unterzeichnete am Donnerstag der 100. Auszubildende seinen Lehrvertrag in einem deutschen Unternehmen. Das Programm verbindet deutsche Unternehmen mit polnischen Bewerbern und zeichnet sich so besonders durch seine grenzüberschreitende Wirkung aus. Die Chance dieser Initiative liegt in der Win-win-Situation: „Die deutschen Unternehmen können polnische Jugendliche für eine Ausbildung gewinnen. Und die jungen Menschen aus Polen sammeln in Verbindung mit einer Berufsausbildung in Mecklenburg-Vorpommern Auslandserfahrungen und lernen eine zusätzliche Sprache. So wachsen hier hochmotivierte und top-ausgebildete Fachkräfte heran, die wir in Mecklenburg-Vorpommern dringend brauchen“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph bei einer Feierstunde in Pasewalk.
Deutsche Ausbildungssuchende können sich beim Azubi-Atlas MV über offene Lehrstellen informieren. 
weitere Informationen

nach oben

Förderpreis für „Stralsunder Hochschulabsolventen in der Wirtschaftspraxis“ verliehen

Wissens-Transfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft muss kontinuierlich vorangetrieben werden.

Bereits zum zweiten Mal wurde der Förderpreis für „Stralsunder Hochschulabsolventen in der Wirtschaftspraxis“ verliehen. Preisträger ist in diesem Jahr Knut Schäfer, Geschäftsführer der Reederei Weiße Flotte GmbH aus Stralsund und Vorstandsvorsitzender des Tourismusverbandes Rügen e.V. „Die Auszeichnung richtet sich an Absolventen der FH Stralsund, die sich durch ihr Wirken in besonderem Maße um die Entwicklung von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern verdient gemacht haben“ sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph, zugleich Schirmherr des Preises. 
Bildquelle: Sparkasse Vorpommern

nach oben

Regionale Messen und Veranstaltungen

Für Informationen über offene Stellen oder berufliche Orientierung.

Job Fit Demmin, 13. September 2016, 10-14 Uhr in der Werner-Seelenbinder-Halle in Demmin

Lehrstellenbörse IHK zu Neubrandenburg
, 17.September 2016, 10 – 15 Uhr Haus der Kultur und Bildung in Neubrandenburg
weitere Informationen   

Karriere Kompakt Greifswald, 16. September 2016, 10 – 17 Uhr Greifswalder Stadthalle
weitere Informationen 

Job Factory Rostock, 23. bis 24. September 2016, 10 – 15 Uhr HanseMesse Rostock
weitere Informationen  

nach oben
 
 
 

2. Babycafé im Landkreis Vorpommern – Greifswald

Familienkrankenschwester organisiert Treffpunkt für frischgebackene Eltern und ihren Nachwuchs.

In der Kita „Ahlbecker Gören“ im Seebad Ahlbeck eröffnete in Frühjahr neben Anklam ein weiteres Babycafé im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Für frischgebackene Eltern eine Gelegenheit, sich und den Nachwuchs der anderen kennenzulernen. Der Fokus liegt dabei auf dem Austausch untereinander. So werden neben dem Kennenlernen und Spielen auch Vorträge organisiert und Kurse zum Erlernen der „Babymassage“ angeboten. Initiatorin und Organisatorin des Babycafés ist die Familienkrankenschwester des Landkreises, Sibylle Wilhelm. Bereits seit über einem Jahr kümmert sie sich mit wachsendem Erfolg um Neugeborene und ihre Eltern.
Das neue Babycafé auf der Insel Usedom findet jeden zweiten Mittwoch im Monat in der Kita „Ahlbecker Gören“ ab 9:30 Uhr statt. 
In Anklam treffen sich die frischgebackenen Eltern jeden ersten Mittwoch im Monat ab 10 Uhr in den Räumen der Kita „Am Bock“.
Bildquelle: Anke Radlof/LK-VG
weitere Informationen

nach oben
 
 
 

Neues Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern

Ein Kulturportal als Magazin: aktuell und informativ

Eine eigene Adresse gibt es nun für Kultur in Mecklenburg-Vorpommern mit Porträts, Reports und Nachrichten. Auf der Suche nach einer Veranstaltung, einer Ausstellung oder einer Kulturstätte sind, lassen sich nun auf einer Interaktiven Karte die passenden Einträge in Ihrer Umgebung einsehen.
Um die Angebote so aktuell und umfassend wie möglich zu gestalten, gibt es die Möglichkeit das Portal mitzugestalten. So können Veranstaltung in den Kalender eingetragen werden oder Vereine und Kulturstätten auf einer eigenen Seite vorgestellt werden.
weitere Informationen 
Bildquelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

nach oben

Bernsteincafé in Ribnitz-Damgarten wieder geöffnet

Neuer Schwung durch das Christliche Jugenddorfwerk Ribnitz-Damgarten.

Seit Pfingsten ist das Bernsteincafé unter neuer Leitung wieder geöffnet. Integriert in das Bernsteinmuseum im Kloster Ribnitz, bietet es in seinem gläsernen Anbau einen tollen Blick auf den Klosterinnenhof, in dem es sich im Sommer herrlich verweilen lässt. Das Christliche Jugenddorfwerk (CJD) Ribnitz-Damgarten hat den Betrieb übernommen und mit inklusivem Charakter neu gestaltet. 
weitere Informationen 
Bildquelle: Stadt Ribnitz-Damgarten

nach oben

Ein Tag mit Caspar David Friedrich

Greifswalder Stadtfest für Jung und Alt.

Traditionell lädt die Stadt Greifswald am letzten Augustwochenende Einheimische und Besucher zu einer Zeitreise ein. Ein Fest für Kinder und Erwachsene lockt mit Musik, Kunsthandwerk und Karussells. Greifswalder Vereine und Einrichtungen haben sich zusammengeschlossen und ein buntes Programm rund um den Greifswalder Künstler Caspar David Friedrich zusammengestellt. Viele Mitmachangebote und Sonderführungen zum Leben und Schaffen des Malers laden dazu ein, die Schaffenszeit des Künstlers zu erkunden und den Spuren der Romantik zu folgen. Ein Angebot nicht nur für Kenner, sondern auch für Liebhaber und Interessierte.
Die Veranstaltung „Ein Tag mit Caspar David Friedrich“ findet am 27. August 2016 in der Greifswalder Altstadt statt.
weitere Informationen
Bildquelle: Greifswald Marketing GmbH

nach oben

Koster Eldena erscheint in alter Pracht

Historische Ansicht der Ruinen durch neue App möglich.

Virtuell kann das Kloster Eldena nun in seiner ganzen mittelalterlichen Größe bestaunt werden. Thomas Michel macht mit Hilfe einer selbst entwickelten App sichtbar, was der Zahn der Zeit zerstört hat. Michel erstellte das 3D-Modell selbst, die Programmierung übernahm ein indisches Entwicklerstudio. Das Besondere daran: Steht man an bestimmten Punkten des Geländes, sieht man auf dem Tablet-Computer oder Smartphone, wie die heutigen Ruinen zu früheren Zeiten aussahen. Mit einer Drehung des Bildschirms ergibt sich so eine 360-Grad-Ansicht des Gebäudekomplexes.  Gleichzeitig können Hintergrundinformationen zur Geschichte des Klosters auf Deutsch und Englisch abgerufen werden und sind auch in beiden Sprachen vertont. 
Die finale Version ist ab Anfang September 2016 im Google Play Store und dem Apple App Store erhältlich. Das Programm funktioniert plattformunabhängig und kann auch auf nicht mobilen Geräten mit jedem Betriebssystem genutzt werden.
weitere Informationen 
Bildquelle: Unruined History

nach oben

19. Hanse Cup!

Erstmalig auch für Dehler Eigner und Freunde.

Vom 2. Bis 9. September findet der 19. Hanse Cup der Hanse Yacht AG Rund um Rügen statt. Auf vielfachen Wunsch sind in diesem Jahr auch Dehler Eigner und Freunde eingeladen. Das traumhafte Revier Rund Rügen, der gelungene Mix aus Regatta segeln, dem „dabei sein ist alles“ und den geselligen Abendveranstaltungen, zieht nun schon seit 18 Jahren zahlreiche Segler an. Für die auswärtigen Hanse und Dehler Freunde, die nicht mit dem eignen Schiff anreisen können, stehen bei rechtzeitiger Buchung aktuelle Hanse und Dehler Segelyachten von den ansässigen Charterfirmen zur Verfügung. 
weitere Informationen   

nach oben
 
 
 

Neues Servicecenter am Sund

Die Interact Tele Service AG (ITS) eröffnet im Herbst 2016 eine neue Niederlassung in Stralsund.

Der Dienstleister, der bereits Center in Neubrandenburg und Stendal betreibt, wird zukünftig auch in der Hansestadt Stralsund sein Out- und Inboundangebot, welches u.a. Telefonmarketing und Kundenservice umfasst, anbieten. Die Betriebsaufnahme erfolgt mit circa 20 Mitarbeitern, mittelfristig sind bis zu 90 neue Arbeitsplätze geplant. „Außerdem suchen wir eine Führungskraft für die neue Niederlassung in Stralsund“, ergänzt Wolfgang Kolley, Vorstand der Interact Tele Service AG. „Wir überzeugen mit attraktivem Einkommen, flexiblen Arbeitszeiten und familiärem Klima, denn es sind unsere Mitarbeiter, die den Erfolg des Service-Centers ausmachen. Durch sie können wir auch für den Standort Stralsund ein nachhaltiges Wachstum generieren.“
Die WFG Vorpommern begleitete das Unternehmen bei der Standortsuche, Kontaktvermittlung und Mitarbeiterakquise und konnten letztendlich in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Hansestadt die Entscheidung für den Standort sichern.
Kontakt für Interessierte Arbeitskräfte ist Wolfgang Kolley unter 0395-570-7973 oder per Mail.
weitere Informationen

nach oben

Arbeitsplätze in Torgelow gesichert

Torgelower Metallwaren GmbH baut Standort aus.

Auf einer Produktionsfläche von rund 3.000 Quadratmetern stellt die Torgelower Metallwaren Gmbh Metallwaren und Stahlbauten für Kunden aus der Bauwirtschaft, Fahrzeugindustrie und Windkraftanlagenbaubranche her. Nun soll die Betriebsstätte um eine Lagerhalle erweitert werden. Zusätzlich sind Investitionen in Metallbearbeitungsmaschinen geplant. „Das Unternehmen hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist für die Region ein wichtiger Arbeitgeber. Mit der Erweiterung werden 56 Arbeitsplätze gesichert und sechs neue Jobs geschaffen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe. Das Unternehmen kooperiert mit der Universität Rostock - Fakultät Maschinenbau und Schiffstechnik, um eine innovative Dachdurchführung zur Befestigung von Dachhauben zu entwickeln. „Die Torgelower Metallwaren setzen gezielt auf hochqualifizierte Mitarbeiter, um das eigene Forschungs- und Entwicklungspotenzial noch stärker zu nutzen“, sagte Glawe.
weitere Informationen
Bildquelle: Torgelower Metallwaren GmbH

nach oben

Vorpommern ist attraktiver Standort für Unternehmer und ausländische Investoren

Minister Glawe betont positiven Verlauf der Tourismusbranche in der Region

Das Jahr 2015 war ein erfolgreiches Jahr für den Tourismus in Vorpommern. Die Übernachtungen in der Region sind um 5,8 Prozent  im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. „Das Reisegebiet Vorpommern holt insgesamt touristisch auf. Der Erfolg beruht auf attraktiven Übernachtungsangeboten, interessanten Freizeiteinrichtungen und klugen Investitionen sowohl in touristische Einrichtungen und Hotels als auch Investitionen in die touristische Infrastruktur“, betonte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe anlässlich der Beiratssitzung der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern.   
Auch die Investitionsvorhaben im Land haben sich positiv entwickelt. Seit Ende 2011 wurden über 160 Investitionsvorhaben vom Wirtschaftsministerium unterstützt. Im Rahmen der einzelbetrieblichen Förderung entstehen über 1.500 neue Arbeitsplätze und mehr als 4.200 Arbeitsplätze werden gesichert. Darunter befinden sich auch ausländische Investoren, wie die Deutsche Bogenn GmbH, eine Tochterfirma der türkischen MIR Holding, die Ende April im Fährhafen Sassnitz-Mukran den Grundstein für ein neues Werk zur Herstellung von Rohren gelegt hat.  
weitere Informationen     
Bild: Das umfangreiche Freizeitangebot der Region lockt die Touristen an. Hier zu sehen das Meeresmuseum in der Hansestadt Stralsund.

nach oben

Neue Stromtankstelle in Stralsund

SWS Energie GmbH hat in den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur investiert.

Im Beisein von Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung von Mecklenburg-Vorpommern, wurde die neue Stromtankstelle der SWS Energie GmbH in der Hansestadt Stralsund eröffnet. Mit einer Gesamtleistung von zurzeit 125 kW ist die Schnellladestation ausgelegt für E-Autos und Plug-In Hybride der heutigen und künftigen Fahrzeuggeneration. Minister Pegel überreichte bereits im Oktober 2015 einen Fördermittelbescheid über 34.500€ aus dem „Europäischen Fond für regionale Entwicklung“ zur Umsetzung des Aktionsplanes Klimaschutz. In Zukunft kann somit in Stralsund sowohl Gleichstrom als auch Wechselstrom „getankt“ werden. Die Schnellladestation befindet sich direkt an der Tangente zur B96, der Verbindungsstraße zwischen A20 und der Insel Rügen. Sie bietet damit Transitreisenden nach Skandinavien und dem Baltikum sowie dem Urlaubs- und Tourismusverkehr die Möglichkeit 100 Prozent Ökostrom zu  tanken. Neben einem Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leistet die SWS Energie GmbH damit die Infrastrukturvoraussetzung zur Deckung einer zukünftig steigenden Nachfrage nach Elektromobilität.
Bildquelle: Stadtwerke Stralsund

nach oben
 
 
 

Keine Nachrichten verfügbar.
 
 
 
 
   
 
 

Herausgeber:
Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
Telefon: +49 3834 550605
Telefax: +49 3834 550551
E-Mail: info@invest-in-vorpommern.de
Web: www.deutschlands-sonnendeck.de


   
 
 





   
  Als Empfänger des WFG-Newsletters erhalten Sie künftig zusätzlich den Newsletter Vorpommern. Deutschlands Sonnendeck, der Sie komprimiert alle drei Monate rund um das Thema Arbeiten und Leben in der Region Vorpommern informiert. Möchten Sie diesen Service nicht in Anspruch nehmen können Sie sich hier vom Newsletter abmelden.

Eine Weiterleitung des Newsletters ist mit Angabe der jeweiligen Quelle und/oder Ansprechpartner gestattet.
Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen in diesem Newsletter wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge gegebenenfalls zu überarbeiten und zu kürzen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten, die in Seiten zu finden sind, die von diesem Newsletter verlinkt werden. Alle im Newsletter enthaltenen Marken, Markennamen und Produktbezeichnungen sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers. Aus dem Umstand, dass nicht jeder Markenname extra gekennzeichnet ist, kann nicht abgeleitet werden, dass wir uns diesen zu eigen machen würden.