Newsletter
Ausgabe 04/2016
   
 

Komm "anbord" auf Deutschlands Sonnendeck

Fachkräftemagazin für Vorpommern mit offenen Stellenangeboten

Eingebettet in die Fachkräftekampagne „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ erschien im September erstmalig das Magazin „anbord“. Auf 24 Seiten präsentieren sich vorpommersche Unternehmen mit ihren beruflichen Perspektiven für Arbeitskräfte. Der Fokus liegt dabei auf Vorpommerns vielseitigen und innovativen Arbeitgebern und ihren attraktiven Stellenangeboten. Mit dem Magazin werden die beruflichen Perspektiven sowie die Karrierechancen in der Region hervorgehoben. Durch die Gewinnung von 14 regionalen Unternehmen konnte die Erstauflage abwechslungsreich gestaltet und erfolgreich produziert werden. Insgesamt finden sich 42 Stellenangebote aus den Bereichen Gesundheit und Soziales, Logistik, Vertrieb sowie Industrie und Handwerk in der ersten „anbord“-Ausgabe. Die IHKen konnten für die Kampagne „Leben und Arbeiten auf Deutschlands Sonnendeck“ gewonnen werden und so präsentiert sich auch die Landeskampagne „Durchstarten in Mecklenburg-Vorpommern“ ebenso wie das Landesmarketing im Magazin. „anbord“ wird vor allem auf Jobmessen und Veranstaltungen gezielt an potentielle Arbeitnehmer und ausgebildete Fachkräfte verteilt. Geplant ist eine jährliche Wiederauflage. Das Magazin kann auch als Online Version auf dem Fachkräfteportal www.deutschlands-sonnendeck.de abgerufen werden.

nach oben
 
 
 

Arbeitslosenquote sinkt in Greifswald erstmals unter 10 %

Hansestadt holt damit deutlich auf und ist fast so gut wie Rostock und Schwerin

Die Zehn-Prozent-Marke ist geknackt: Erstmals seit der Wende liegt die Arbeitslosigkeit in Greifswald im einstelligen Bereich. Im September betrug die Erwerbslosenquote in der Hansestadt 9,8 Prozent. 2.859 Personen waren ohne Job. Zum Vergleich: Den Höchststand gab es im September 2004. „Damals suchten 6.035, also mehr als doppelt so viele Menschen, einen Job. Die Quote betrug 22 Prozent“, sagt Heiko Miraß, Chef der Arbeitsagentur Greifswald. Für Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder (Die Grünen) ein Tag zum Feiern: „Die Zahlen verdeutlichen: Wir sind eine aufstrebende Stadt mit hoher Dynamik. Es ist Zeit, aus dem Jammermodus herauszukommen.“ In Greifswald ist also, wie in ganz Vorpommern, eine positive Entwicklung zu erkennen.

Quelle: Ostsee-Zeitung

nach oben

Jobs für Fach- und Führungskräfte in Mecklenburg-Vorpommern

Offene Stellenangebote für die Region

mv4you ist das Jobportal für Fach- und Führungskräfte in Mecklenburg-Vorpommern und bietet täglich interessante Stellen aus unserem Bundesland an. Jobinteressierte können sich kostenlos, einfach und bequem per E-Mail registrieren und erhalten auf Wunsch einmal wöchentlich die neuesten Stellenangebote aus allen Branchen sowie regelmäßig passgenaue, individuelle Jobangebote zugeschickt.

Mehr als 8.200 Bewerber nutzen bereits den Service und halten sich auf www.mv4you.de über freie Stellen auf dem Laufenden. 

Wer außerdem ein Bewerberprofil erstellt hat, hat zusätzlich die Möglichkeit, sich direkt von Unternehmen finden zu lassen. Zu den aktuellen Stellenangeboten geht es hier.

Die direkten Kontaktdaten und Ansprechpartner zur jeweiligen Stelle stehen Bewerbern im Login-Bereich zur Verfügung.

nach oben

Stellenangebote im Diakonie-Pflegedienst

Die Diakonie-Pflegedienst gGmbH ist ein diakonisches Unternehmen der ambulanten Alten- und Krankenpflege an 15 verschiedenen Standorten in Vorpommern, Brandenburg und Mecklenburg.

Pflegefachkraft (m/w) in Stralsund, Ferdinandshof, Lüdershagen, Gartz (Oder), Franzburg 

nach oben

Stellenangebote im Dokuteam-X

Der Kern der Geschäftstätigkeit der Dokuteam–X / Behrndt und Herud GmbH ist der Vertrieb und der Service für Multifunktionsgeräte (Drucker-Scanner-Kopierer) von Xerox Deutschland GmbH. Die Behrndt & Herud GmbH begleitet und unterstützt seine Kunden im IT-Bereich, da die Bedeutung von Lösungen zur Dokumentenverarbeitung und Dokumentenmanagement in den kommenden Jahren stark wachsen wird.

nach oben

Stellenangebote auf dem Gut Darß

Gut Darß GmbH & Co. KG ist ein extensiver Biobetrieb, bewirtschaftet ca. 4.500 ha Grünland und hält ca. 4.500 Rinder vor Ort. Das Kerngeschäft liegt in der Bio-Rindfleisch Vermarktung vom Kalb bis zum Bullen.

nach oben

Stellenangebote bei der HAB Hallen- und Anlagenbau GmbH

Die HAB Hallen- und Anlagenbau GmbH entwickelt, produziert und errichtet moderne Gebäude und Anlagen für die Industrie, den Gewerbebau und den Tourismus in ganz Europa. Sie ist ein stetig wachsendes, traditionsreiches Familienunternehmen und deutschlandweit an drei Standorten vertreten.

nach oben

Stellenangebot bei der Gasversorgung Vorpommern

Die Gasversorgung Vorpommern GmbH betreibt ein umfangreiches Netz aus Hoch-, Mittel- und Niederdruckgasleitungen, an das zahlreiche Privathaushalte und gewerbliche Abnehmer angeschlossen sind.

nach oben

Stellenangebote im Klinikum Karlsburg

Das Klinikum Karlsburg hat in Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland einen hervorragenden Ruf als Fachklinik für Herz- und Diabetespatienten.

nach oben

Stellenangebote bei Spezi-Trans

Die Spezi-Trans GmbH ist ein Speziallogistiker, der in großen Geschäftsfeldern Europas unterwegs ist. Es werden aufgeweckte Teamplayer gesucht, die dabei unterstützen, für kundenorientierte Transport- und Lagerleistungen abseits der Standards die erste Wahl zu sein.

nach oben

Stellenangebote bei der Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern

 

Der Volkssoldiarität Greifswald-Ostvorpommern e.V. ist als moderner Dienstleister in den Bereichen Pflege und Wohnen, Kinder- und Jugendhilfe, Soziale Hilfen sowie Mitglieder- und Seniorenbetreuung tätig

Physiotherapeut (m/w) mit der Option zur Übernahme der Praxisleitung für die Physiotherapie im Aktivzentrum "Boddenhus" in Greifswald

Erzieher, Heilerzieher oder vergleichbar (m/w) für Kitas/Horte in Völschow, Usedom, Züssow, Anklam oder Heringsdorf

Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte (m/w) für die neue Demenz-Pflegewohngemeinschaft in Wolgast ab ca. 01.01.2017

Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) für Pflegedienste und Wohnanlagen in Anklam und Karlshagen

nach oben

Stellenangebote in der Anklam Extrakt GmbH

Die Anklam Extrakt GmbH ist ein junges Unternehmen das qualitativ hochwertige Pflanzenextrakte für verschiedene Industriezweige produziert und vertreibt.

nach oben

Stellenangebote beim Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Vorpommern-Greifswald

Der ASB RV Vorpommern-Greifswald e.V. ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege und ist in den Bereichen Kindertagesstätten, Hilfen zur Erziehung, Jugend und Soziales, im Rettungsdienst, sowie in den begleitenden Dienstleistungen tätig. 

nach oben
 
 
 

Regionale Messen und Veranstaltungen

Informationsveranstaltungen zu Jobs und Ausbildung in Vorpommern

Berufsmesse Kompass in Wolgast am 4. November

Allen Ausbildungsplatz Suchenden wird am 4. November von 13 – 18 Uhr die Möglichkeit geboten, sich über verschiedene Ausbildungsberufe zu informieren. Die Berufsmesse Kompass findet in der Wolgaster Großsporthalle zum 18. Mal statt.
weitere Informationen

4. Gründer- und Unternehmertage

Der Wissenschafts + Technologiepark NordOst (WITENO GmbH) veranstaltet gemeinsam mit der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, den Städten Greifswald und Stralsund sowie der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald und der FH Stralsund anlässlich der Gründerwoche Deutschland interessante Vorträge und und Beratungsgespräche zum Thema Existenzgründung sowie berufliche Selbstständigkeit.
Programm

Veranstaltungstermine für die Berufs- und Joborientierung

nach oben

Winterakademie für Schüler an der Medien- und Informatikschule der Wirtschaftsakademie Nord

Angebot in der Ferienzeit vom 6. bis 10. Februar in Greifswald

Schüler aller Schularten aus Mecklenburg-Vorpommern können an der kommenden Winterakademie im Februar 2017 an der Medien- und Informatikschule teilnehmen. 

Kreative Köpfe, die gerne einmal mit Photoshop Bilder bearbeiten oder mit InDesign Broschüren erstellen möchten, sind bei uns ebenso richtig, wie diejenigen, die schon immer ein kleines Spiel programmieren wollten. 

Die Teilnahme an der Winterakademie ist kostenfrei und wird als Praktikum bestätigt.
Weitere Informationen unter www.wa-nord.de oder 03834-885960

nach oben

Wir sind da! Usedoms neue Hotel-Azubis

Der Hotelverband Insel Usedom hat Nachwuchs aus zehn Häusern zum Azubi-Tag eingeladen

Eine kleine Pension mit sechs Zimmern – vielleicht am Wasser. Diesen Traum will sich Robert Müller noch erfüllen. Nah dran war der 35-jährige Greifswalder schon, denn drei Jahre lang betrieb er mit einem Geschäftspartner die Pension „Haus Waldesruh“ in Freest. Das Projekt scheiterte – „wir waren nicht vom Fach“, sagt der gelernte Altenpfleger. Um künftig „vom Fach“ zu sein, setzt er sich nun noch einmal auf die Schulbank. In drei Jahren will er Hotelfachmann sein. Am 1. September begann seine Ausbildung im Hotel „Ahlbecker Hof“. Mit ihm starteten rund 50 junge Frauen und Männer im Sommer ins Berufsleben, die sich beim Azubi-Tag kennenlernen durften. Der Hotelverband Insel Usedom (HIU) hatte die Lehrlinge des 1. Ausbildungsjahres aller Ausbildungsberufe aus den Mitgliederhotels ins Trassenheider Hotel „Seeklause“ eingeladen. „Zu einem Erlebnistag“, wie Frank Römer, Chef der „Seeklause“ und Vorstandsmitglied des HIU, sagt. Nach dem Mittagessen besuchte der Hotelnachwuchs die Schmetterlingsfarm und die Ausstellung „Wildlife“.
Quelle: Ostsee-Zeitung

nach oben

6. BranchenInfoTage im Landkreis Vorpommern-Greifswald: 500 Schülerinnen und Schüler proben den Berufsalltag

Zum 6. Mal startet der Landkreis Vorpommern-Greifswald seine BranchenInfoTage (BIT).

Neuntklässler bzw. Schülerinnen und Schüler der elften Klasse haben hier die Möglichkeit, ihren Traumberuf direkt im Unternehmen kennenzulernen, beispielsweise bei der Polizei, in einer Kita, im Krankenhaus, in der Kfz-Werkstatt, in einer Bank oder in einer Tischlerei. Rund 100 Unternehmen geben den Mädchen und Jungen in diesem Jahr einen Vorgeschmack auf den Berufsalltag.

»Während der BIT können unsere Schülerinnen und Schüler sehen, erleben und ausprobieren, worum es in ihrem Wunschberuf wirklich geht und was mal auf sie zukommen könnte«, betont Bildungsdezernent Dietger Wille. „Die jungen Leute sollen aber gleichzeitig sehen, was in der Region möglich ist und sich dann vielleicht dafür entscheiden, in unserem Kreis eine Ausbildung zu beginnen. Denn wir brauchen junge, gut ausgebildete Fachkräfte.“

Pflegefachkraft Susanne Herbst leitet die Schülerinnen und Schüler an, einen Patienten vom Bett in den Rollstuhl umzulagern. »Patient« ist hier der 14-jährige Tim aus Wolgast.

Die BrachenInfoTage fanden bereits in Anklam, Pasewalk, Torgelow und Greifswald statt, und machen am 9. November in Wolgast Halt. 

Quelle: Landkreis Vorpommern-Greifswald 

nach oben
 
 
 

EWE baut Rolle vom Versorger zum Umsorger aus

Mit komfortablen Ergänzungen zu Strom und Gas wie beispielweise einem Smart-Home-Paket und Sicherheitsdienstleistungen rund ums Zuhause erweitert EWE...

Auch Auch mit zukunftsfähigen Produkten wie einem Hausspeichersystem  unterbreitet EWE zusätzliche Angebote. „Mit der Komplettlösung aus Photovoltaikanlage, Batteriespeicher, Steuerungstechnik und Wechselrichter decken die Nutzer bis zu 70 Prozent ihres Jahresstrombedarfes ab. Sie werden also zu Stromerzeugern und damit zu einem aktiven Teil der Energiewende“, so Dr. Ulrich Müller, Leiter der EWE-Geschäftsregion Brandenburg-Rügen. Dafür habe EWE vor wenigen Wochen eine Kooperation mit dem regionalen Massivhausanbieter markon-haus geschlossen.

EWE will zukünftig nicht mehr nur Strom und Gas, sondern Lösungen verkaufen. „Ein Kunde bekäme von uns auch Licht, Wärme, Telekommunikation und Ladestrom für sein Elektroauto“, so Müller weiter. EWE wolle es seinen Kunden damit so einfach wie möglich machen. Das schließe auch die vielfältigen Kontaktmöglichkeiten zu EWE ein.

nach oben

„Wachstum trifft Chancen“ – hier im Land zum Leben

Landesmarketing MV stellt neues Werbemotiv vor

Nachhaltige Landwirtschaft und innovative Ernährungswirtschaft: Auf sie legt das Landesmarketing MV mit dem neuen Werbemotiv für Mecklenburg-Vorpommern den Schwerpunkt. Unter dem Motto „Wachstum trifft Chancen“ zeigt die aktuelle Anzeige Malte Stampe von der Prolupin GmbH und Friedhelm Thiel von der Landwirtschafts GmbH Petschow, die als Veredler und Produzent für einen gemeinsamen Erfolg stehen. Die ProLupin GmbH nutzt das Eiweiß der heimischen Süßlupine als idealen Soja-Ersatz zur Herstellung wertvoller pflanzlicher Lebensmittel – ausgezeichnet mit dem Deutschen Zukunftspreis.
Quelle: LM

nach oben
 
 
 

Advents- und Weihnachtsmärkte 2016 in Vorpommern

Winterzeit in der Region genießen

  • Greifswalder Weihnachtsmarkt vom 25.11. – 21.12.2016

  • Stralsunder Weihnachtsmarkt vom 24.11 – 22.12.2016
  • Adventsmarkt im Golfpark in Stralsund vom 19.11. – 20.11.2016

  • 9. Adventsmarkt in der Marina Kröslin am 26.11.2016
  • Advent hinter Klostermauern am 26.11.2016

  • Weihnachtsmarkt in Lassan am 27.11.2016

  • Advent am Grauen Kloster in Greifswald: 14. Kunsthandwerkermarkt vom 26.11. – 27.11.2016

  • Adventsmarkt in Löcknitz am 26.11.2016

  • 8. Lubminer Adventsmarkt am 26.11.2016

  • Demminer Weihnachtsmarkt vom 9.12. – 11.12.2016

  • Anklamer Adventsmarkt vom 16.12. – 18.12.2016

  • 16. Ueckermünder Weihnachtsmarkt vom 17.12. – 18.12.2016
  • 5. Mönkebuder Weihnachtsmarkt am 18.12.2016

weitere Informationen

nach oben

Sonderausstellung Kopenhagener Malerschule

Bilder und Studien aus der Nationalgalerie und der Sammlung Christoph Müller

Die Dänen kommen in Öl, Aquarell und Bleistift und begeistern auf stille, aber eindringliche Weise mit hohen Himmeln, dem klaren Licht der See, fliegenden Segeln und weiten Landschaften. Ein liebevoller Blick, den das „Goldene Zeitalter“ der dänischen Malerei auf das kleine Land im Norden warf, als zur Zeit der Romantik ein neues dänisches Nationalgefühl auflebte. Alle künstlerischen Bestrebungen sammelten sich in der Kopenhagener Akademie, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts als eine der modernsten Europas galt. Ihre Strahlkraft lockte neben dänischen und norwegischen auch norddeutsche Kunststudenten an. Sowohl Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge aus Schwedisch-Pommern als auch der Mecklenburger Georg Friedrich Kersting machten in Kopenhagen ihre ersten künstlerischen Gehversuche. 
Ausstellungszeitraum: 27.08.- 27.11.2016
weitere Informationen
Quelle: Pommersches Landesmuseum

nach oben
 
 
 

25 Jahre Spezi-Trans

Spezi-Trans setzt weiterhin auf gut ausgebildete Mitarbeiter

Logistische Herausforderungen sind die Spezialität der Grimmener Spezi-Trans, die seit 25 Jahren erfolgreich auf dem Markt ist. „Wir werden immer dann aktiv, wenn logistische Standards nicht genügen“, erläutert Geschäftsleiter Daniel Gutmann. „Mit dieser Spezialisierung auf außergewöhnliche Komplett-Services haben wir uns eine solide Marktposition im hart umkämpften Logistikmarkt gesichert und wachsen stetig weiter.“

Das Unternehmen, Anfang der 1990er Jahre aus dem Vorpommerschen Traditionsunternehmen Erdöl-Erdgas Grimmen hervorgegangen, beschäftigt heute insgesamt mehr als 155 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland und den Niederlanden. Seit 1991 ist Spezi-Trans fester Bestandteil der TALKE-Gruppe – zum Vorteil der Kunden. Schwer- und Schwerstgüter, Gefahrgüter und vieles mehr werden dank des internationalen Netzwerks der Gruppe überall dorthin transportiert, wo sie benötigt werden. Auch der Transport von verflüssigten Gasen, temperaturempfindlichen Stoffen und Abfällen zählen zum Portfolio des solventen Mittelständlers.

„Spezi-Trans setzt auf eigene, gut ausgebildete Mitarbeiter und investiert auch in die Ausbildung junger Menschen“, so Gutmann. „Unsere Kunden erwarten von uns absolut zuverlässige und sichere Transport- und Logistikservices. Dies können wir nur mit motivierten Mitarbeitern leisten, die bei Bedarf um die Ecke denken können und engagiert bei der Sache sind.“ Auch aktuell werden Mitarbeiter gesucht – unter anderem Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Nutzfahrzeugmechatroniker und Berufskraftfahrer, idealerweise mit ADR-Schein.

nach oben

Gut Darß ist auf den Wasserbüffel gekommen

Erfolgreiche Anpassungen an Renaturierungsmaßnahmen

Mit Wasserbüffeln begegnet das Gut Darß schwieriger werdenden Weidebedingungen. Der Bestand der Mutterkühe der wasserliebenden Rinder ist auf rund 100 Tiere gestiegen. Gleichzeitig sank die Zahl von Kühen herkömmlicher Rinder auf etwa 2.000, wie der Geschäftsführer des Landwirtschaftbetriebes, Marc Fiege, vorrechnet. Grund sind Renaturierungsmaßnahmen. Aktuell steht die Wiedervernässung der Fischländer Wiesen vor den Toren Wustrows auf dem Programm. Noch in diesem Jahr soll der Bau eines kleinen Deiches entlang der L 21 in dem Bereich beginnen. Bislang werden die Wiesen zur Futtergewinnung genutzt. Das ist nach der Renaturierung nicht mehr möglich. Künftig werden auf den Fischländer Wiesen auch Wasserbüffel weiden. Die seien für nasse Weiden prädestiniert, sagt Fiege. Außerdem fräßen die Rinder auch Salzgras. Das nämlich soll im Zusammenhang mit der Wiedervernässung künftig auf den Flächen wachsen. „Wir haben die Wasserbüffel, um uns auf diese neue Situation vorzubereiten“, sagt Marc Fiege. Da spielt es dem Geschäftsführer in die Karten, dass sich deren Fleisch gut vermarkten lässt – wenigstens in der Region. 

Quelle: Ostsee-Zeitung

nach oben
 
 
 
 
   
 
 

Herausgeber:
Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
Telefon: +49 3834 550605
Telefax: +49 3834 550551
E-Mail: info@invest-in-vorpommern.de
Web: www.deutschlands-sonnendeck.de


   
 
 





   
  Als Empfänger des WFG-Newsletters erhalten Sie künftig zusätzlich den Newsletter Vorpommern. Deutschlands Sonnendeck, der Sie komprimiert alle drei Monate rund um das Thema Arbeiten und Leben in der Region Vorpommern informiert. Möchten Sie diesen Service nicht in Anspruch nehmen können Sie sich hier vom Newsletter abmelden.

Eine Weiterleitung des Newsletters ist mit Angabe der jeweiligen Quelle und/oder Ansprechpartner gestattet.
Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Informationen in diesem Newsletter wurden sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge gegebenenfalls zu überarbeiten und zu kürzen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten, die in Seiten zu finden sind, die von diesem Newsletter verlinkt werden. Alle im Newsletter enthaltenen Marken, Markennamen und Produktbezeichnungen sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers. Aus dem Umstand, dass nicht jeder Markenname extra gekennzeichnet ist, kann nicht abgeleitet werden, dass wir uns diesen zu eigen machen würden.