Inhalt ausblenden
 Home   Wirtschaft & Investieren   Schlüsselbranchen   Schiff- und Metallbau  

Schiff- und Metallbau - Vom traditionsreichen Handwerk zur modernen Technologie

Die maritime Industrie insgesamt ist das ökonomische Rückgrat Vorpommerns. Neben Hafenwirtschaft und Seeschifffahrt ist auch der Schiffbau ein bedeutender Wirtschaftszweig. Und davon profitieren nicht nur Zulieferer, Partner und Subunternehmen beispielsweise in der Metallverarbeitung, Bauindustrie, Elektronikbranche, Logistik, Konstruktion oder Finanzwirtschaft, sondern genau besehen alle Branchen im Land.

Unternehmen wie die P+S Werften in Stralsund und Wolgast zählen zu den innovativsten weltweit. Die Stärken der seit 1990 umfassend modernisierten Betriebe liegen im Bau von Frachtschiffen, Schleppern, RoRo-Fähren und Spezialschiffen sowie Behörden- und Marinefahrzeugen. Beispielgebende Technik, hohe Wirtschaftlichkeit und moderne Sicherheits- und Umweltstandards zeichnen diese Fahrzeuge aus. Und machen beide Werftstandorte international erfolgreich. 

Zur maritimen Wirtschaft in Vorpommern zählen nicht zuletzt aber auch die kleineren Unternehmen des Schiff- und Metallbaus. Das sind hoch spezialisierte Fachbetriebe, deren Wissen und Können gefragt sind. Hinzu kommen Bootsbau- und Bootsreparatur-Betriebe überall an der Küste, außerdem Zulieferer und Ausrüster. Auch das derzeit wohl erfolgreichste deutsche Unternehmen im Bau von Segel- und Motoryachten, die HanseYachts AG, sitzt in Vorpommern. Mit guten Ideen, moderner Fertigungstechnologie und ausgefeilter Logistik ist die Aktiengesellschaft zu einem der weltweit fünf größten Hersteller von Serienyachten gewachsen. Neben Yachten der Marke Hanse werden in Greifswald auch die Marken Moody, Fjord und Dehler produziert. Und von hier aus in die ganze Welt exportiert. 

Der Metallbau in Vorpommern ist gekennzeichnet durch Innovation, komplexe und technologieintensive Erzeugnisse und eine breit gefächerte Produktpalette, die deutschland- und weltweit abgesetzt wird. Die Eisengießereien in Torgelow und Ueckermünde stehen beispielsweise für Metallurgie im Top-Level-Segment, für Teamgeist und Know-how. Spezialisiert auf die Herstellung von Gussteilen für Windkraftanlagen und Kunststoffspritzmaschinen sind sie zudem Zulieferer für den Schiffbau und die Automobilindustrie. 

In und um Greifswald, Stralsund, Wolgast und Torgelow sowie auf Rügen entwickeln und produzieren Unternehmen Spitzenprodukte des konstruktiven Stahl- und Anlagenbaus. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung, Fertigung und Montage von Stahlbaukonstruktionen für den Stahlbrückenbau, den Stahlhochbau und den individuellen Gebäudebau. Die beeindruckenden, montierten Stahl-Glas-Fassaden, Lichtkuppeln oder Edelstahlsonderkonstruktionen aus Vorpommern sind an den unterschiedlichsten Bauwerken in Deutschland zu finden. 

Hoch moderne Präzisionsmaschinen fertigen in Eggesin chirurgische Instrumente für den Weltmarkt sowie elektrische und elektronische Antriebskomponenten und Antriebssysteme für nahezu alle Industrieanwendungen in verschiedenen Branchen. Spezialisierte Zulieferer in Ueckermünde sind Hersteller von Stanz- und Ziehteilen aus Edelstahl für den Automobilbau und von Beleuchtungstechnik für den Schienenfahrzeugbau. 

Unternehmen im Energie- und Technologiepark Lubmin fertigen Module für den Schiff- und Stahlbau und entwickeln sowie produzieren maritime Krane und komplexe große Baugruppen, welche beispielsweise in der Offshore-Industrie zum Einsatz kommen.